Get Adobe Flash player
Ener­gie für Mor­gen

Die Richt­li­nie 2002/91/EG des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates vom 16.12.2002 über die Gesamt­en­er­gie­ef­fi­zi­enz von Gebäu­den (“Gebäu­de­richt­li­nie”) for­dert von allen Mit­glied­staa­ten, u.a. inte­gra­tive Bewer­tungs­re­geln für Gebäude zu schaf­fen, die auch eine Bewer­tung der CO2-Emissionen beinhal­ten können.

Aus die­sem Anlass wur­den die neue DIN V 18599 “Ener­ge­ti­sche Bewer­tung von Gebäu­den” sowie die EnEV 2009 (Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung) entwickelt.

Diese Regel­werke beschrei­ben in zehn Tei­len Berech­nungs­ver­fah­ren für die ener­ge­ti­sche Bewer­tung von Wohn– und Nicht­wohn­ge­bäu­den unter Ein­be­zie­hung des Nutz-, End– und Pri­mär­en­er­gie­be­darfs für Hei­zung, Küh­lung, Beleuch­tung, Lüf­tung, Warm­was­ser­be­rei­tung sowie Kraft-Wärme-Kopplung.

energie1
Ihre Ansprech­part­ner:

Dipl.-Ing. (FH) Ger­hard Frauenstein

Ener­gie­be­ra­ter f. Nicht­wohn­ge­bäude (ENBNW ) nach DIN 18599

T. 0941 / 2004 171

frauenstein@ebb-gmbh.de

 

Leis­tung

  • Ener­ge­ti­sche Bewertung
  • Ent­wick­lung von Energieversorgungskonzepten
  • Bera­tung für Energieversorgung
  • Ener­gie­aus­weise
  • Ener­gie­be­ra­tung für Nicht­wohn­ge­bäude nach DIN V 18599

 

Kontakt

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nach­richt


Bitte geben Sie den ange­zeig­ten Code zur Bestä­ti­gung ein
captcha


Besucherzahlen
  • 2630Diese Seite:
  • 461447Seitenaufrufe gesamt:
  • 136386Besucher gesamt:
  • 6Besucher heute: